Die Kindheit von Richie Ros war geprägt von dem emotionalen Missbrauch durch seine depressive Mutter und dem Alkoholismus seines Vaters. Die soziale Instabilität in der Familie, Waisenhäusern und Pflegefamilien hielt ihn aber nie davon ab Musik zu schreiben und seinen Traum professioneller Musiker zu werden zu verfolgen.
Auf seinem Debütalbum Odyssey beschreibt Richie Ros die Geschichte eines Jungen, der gegen alle Widerstände ankämpft und sich so sein eigenes Märchen erschafft.
Ritchies Stimme wurde als Kind nicht gehört, aber nun, als Erwachsener, möchte er seine Musik und Stimme teilen.
http://www.richieros.com
Video: https://www.youtube.com/watch?v=WgaDYR9LcGU
Beginn: 20 Uhr // Eintritt frei!